Ob es weise ist, sich als Besucher in Costa Rica ans Steuer zu setzen, muss jeder Reisende selber entscheiden. Der Fahrstil der Ticos ist etwas eigenartig, aber die meisten Fahrer sind überaus höflich und fahren sehr gemächlich. Die Strassen sind entgegen anderslautenden Informationen in Reiseführern gut unterhalten, aber sind kurvenreich und können je nach Wetter (Nebel!) ziemliche Anforderungen an die Fahrkünste stellen. Die grösste Herausforderung ist für viele die Orientierung, denn Wegweiser sind selten. Verwendung von Navigationshilfen (Google Maps oder HereWeGo genügen vollkommen) ist zu empfehlen.

Die meisten unserer Besucher mieten sich ein Auto, schon von Europa aus per Internet oder bei Ankunft am Flughafen, für einen Teil oder die ganze Zeit ihres Aufenthalts. Mietwagen der bekannteren Firmen sind normalerweise in gutem Zustand. Es lohnt sich, Angebote zu vergleichen. Vollkasko-Versicherung ist oft teuer, sollte aber unbedingt eingeschlossen werden. Viele auf den ersten Blick günstige Angebote können sich dann als teuer herausstellen. Ebenso kann es bei Garantie-Summen, die verlangt werden, Ueberraschungen geben (Kreditkarten schliessen eine entsprechende Versicherung ein, die als manchmal als Garantie akzeptiert wird).

Wir helfen gerne mit weiteren Informationen.